Donnerstag, Februar 23, 2006

Mein Eintrag zum Thema Karneval

Es ist Weiberfastnacht. Viele Kölner und Zugereiste ticken dann vollkommen aus. Das normale Leben kommt zum erliegen. Man kann nur nach Hause gehen und Punkmusik hören. Allerdings erlebt man derzeit ne Menge durchgeknallte Menschen. Und das ist lustig. Die Kassiererin im ALDI hat sich heute morgen über die Faschingsmusik gefreut, dazu getanzt, gesungen, mich abkassiert und nebenbei einen Dieb beobachtet und anschliessend wieder ausgenommen. Alles gleichzeitig. Der olle Dieb hat sich dann ziemlich lautstark und äußerst rabiat darüber beschwert, dass man ja wenigstens an Weiberfastnacht mal in Ruhe klauen dürfen sollen kann. War aber nicht. Engel, Cowboy, Squaw und Clown haben dann die Polizei gerufen. Und so wird es jetzt die nächsten 5 Tage weitergehen. Man erträgt das alles nur unter Alkoholeinfluss.

Nachtrag für Eingeweihte: Jetzt war BALD.

7 Comments:

At 12:10 nachm., Anonymous Anonym said...

Na hoffentlich war der Mann bei Aldi ein wirklicher Polizist und nicht einer von den Village People. Hat er gesungen? Oder den Täter freudestrahlend mit Handschellen sich weggeführt? Bei Dir in Köln scheint ja eine Menge möglich. Und, hast Du jetzt den Alkoholkonsum erhöht, oder stehst du als Punk verkleidet mit der Bierflasche in der Hand vor einer Trinkhalle und erfreust Dich der Lust der Leute am Unmass? Singst Du denn bei der Punkmusik mit? Du siehst, Fragen über Fragen, die bei einem solch regionalen kulturellen Ereignis auftauchen.

 
At 3:08 nachm., Blogger Wieze said...

Ich konnte den Polizisten nicht mehr beurteilen, da ich feige war und mich aus dem Staub gemacht habe. Es waren genug andere dabei, die ausführlich gegafft haben. Vielleicht können die ja in dieser Angelegenheit weiterhelfen.

 
At 3:15 nachm., Anonymous Anonym said...

Wird der zweite Teil auch beantwortet? Bist Du nun ein Punk? Singst Du wirklich?

 
At 3:27 nachm., Blogger Wieze said...

Nein, zum Punk werden, bin ich zu brav und zu lieb und zu nett. Und zu feige. Und zu alt? Und das Singen verbietet mir der Mann, der die Wohnung über mir gemietet hat. Außerdem singen die blöden Punks immer ausländisch und das kann ich nicht. Aber wenn du mir russischen Punk mitbringst, dann gehts vielleicht.

 
At 5:01 nachm., Anonymous Anonym said...

Ach, dann ist das auf dem Foto gar kein toupiertes rotes Haar? Also jetzt bin ich ja erstaunt. Nun ja, ich bin ja auch nicht einer von den Village People, eher schon Mr. Krebs auf Hetero.

 
At 2:28 nachm., Anonymous Gregor said...

Ich haette da ein paar Tips zum Thema Alkoholeinfluss, solltest du irgendwann in Verlegenheit geraten. Haettest du damals dein versprochenes Koelschtraining eingehalten waere das heute kein Thema mehr.

 
At 3:11 nachm., Blogger Wieze said...

Gregor, wärste du öfter mal in Köln anzutreffen während ich auch hier weile, dann hätten wir schon längst mal die eine oder andere Trainigsstunde absolvieren können. Und das ist natürlich gelogen.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home