Sonntag, November 27, 2005

Ein verkorkstes Wochenende

Es fing damit an, dass mich Kater Donald am Samstag morgen gegen halb fünf Uhr geweckt hat. Normalerweise kann man ihn dann mit Leckereien, Wasser aus dem Wasserhahn und einer kurzen Jagd durchs Wohnzimmer wieder beruhigen. Aber diesmal ging nix. Und wenn ich schlecht geschlafen habe, hält meine Morgenmuffelei den gaaaanzen Tag an. Abends hat dann ein Gänseessen stattgefunden. Und ich hatte groß getönt, ich würde Klösse machen. Leider sind die gründlich misslungen. Ich hatte keine Malina zur Verfügung sondern nur eine normale Saftpresse, die ohne Zentrifuge arbeitet. Dadurch wurde der Kartoffelschab nicht richtig trocken. Dadurch konnten sich Kartoffelbrei und Schab nicht richtig durchmischen. Dadurch wurden die Kartoffeln fleckig und dann haben sie sich im Kochwasser aufgelöst. Die Gänseesser haben das, was übrigblieb, aber trotzdem tapfer gegessen und trotzdem behauptet, sie würden gut schmecken. Danke dafür. Heute nacht hat mich Donald dann eher in Ruhe gelassen. Dafür kehrte der Nachbar, der über mir wohnt gegen halb fünf Uhr nach Hause zurück. Und das ging nicht sooo leise vonstatten. Und gegen halb 9 Uhr stellte sich heraus, dass er nicht allein zurückgekommen ist. Und das war auch gar überhaupt nicht leise. Und es dauerte. Und so konnte ich heute schon wieder nicht ordentlich ausschlafen und war schlechtgelaunt. Aber dann war ich mit Ulla im Kino - "In her shoes" und das war so zum Ende des Wochenendes doch sehr entspannend.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home