Samstag, März 29, 2008

Lieblingsmenschen

Ich bin ja nicht so der Kulturfreak, der unentwegt ins echte Theater geht - allein aus Angst, die Texte und die Absicht des Inszenierenden, der Schauspieler und des Stückeschreibers doch nicht zu verstehen. Und ich bin auch nicht so die Rezensentin, die hier ständig Kinofilme, Bücher und sonstwas bespricht. Aber das Theaterstück "Lieblingsmenschen"von Laura de Weck, inszeniert von Joe Knipp, gesehen im Theater am Sachsenring in Köln möchte ich empfehlen. Nach langer Zeit hab ich mich mal wieder ins Theater getraut - wenn auch nur ein sehr kleines. Ich habe alle Diaologe verstanden, man muss nicht unnötig interpretieren. Es gab nur ein ganz einfaches Bühnenbild, aber mehr war auch gar nicht nötig. Die Schauspieler waren nicht nackt und haben auch nicht kopuliert, wie es wohl mittlerweile üblich ist. Es war einfach nur ein bisschen lustig, es war ein bisschen nachdenklich. Das Ende war unerwartet. Reingehen!!!!!!

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home