Freitag, Januar 19, 2007

Dekadenz

Solltet ihr mal in die Verlegenheit kommen, jemandem das Wort Dekadenz (Bedeutung im Sprachgebrauch) erklären zu müssen, dann nehmt doch das hier zu Hilfe:

Das ist ein Gerät, das beim Aufwachen hilft. Man liegt im Dunkeln und das Gerät simuliert eine halbe Stunde lang einen Sonnenaufgang.

6 Comments:

At 10:15 nachm., Blogger Narana said...

Absolut verschwenderisch. Und ich glaube, das wäre die Erfüllung meiner Träume, jeden Morgen vom Sonnenaufgang geweckt zu werden. Das Ding muss ich haben! ;-)

 
At 6:58 nachm., Anonymous Grete said...

Na klar ist das Ding dekadent, aber wegschmeißen tät ich es trotzdem nicht. Zwar würd ich es auch nicht kaufen, aber würde es plötzlich an der Tür klingeln und das Teil stünde schick verpackt vor meiner Tür, dann würde ich es sicher benutzen, jedenfalls im Winter wenn es immer erst sonstwann hell wird.

 
At 10:56 nachm., Anonymous Kirsten said...

Stimmt. Wenn's mir wer schenken würd, würd ich's behalten. Aber kaufen würd ich's nicht. ;-)

Aber mein Biorhythmus würd das nicht mitmachen. Da isses dann im Winter um 7 Uhr auf einmal Sonnenaufgang, ich steh freudestrahlend auf, und es ist noch dunkel draußen - ich würd ja gleich wieder ins Koma fallen...

 
At 3:35 nachm., Blogger daniela said...

Die Idee find ich gar nicht so dumm ... aber dekadent, keine Frage ;-)

Ob Philips jetzt ein Herz hat und jeder von uns so eins schenkt?!

 
At 7:11 nachm., Blogger Stuessy said...

Irgendwie raffe ich das Teil nicht. Das fängt einfach an zu Leuchten? Und davon soll einer wach werden? Also wenn das Ding nicht grade einen Sonnenaufgang auf dem Merkur simuliert, dann sehe ich da bei mir aber schwarz! (Haha, bin ich wieder lustig heute!)

 
At 9:03 nachm., Blogger Wieze said...

Es macht ja nebenbei auch noch Krach: Vogelzwitschern, Strand, Froschteich. Und es gibt eine Snooze-Funktion.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home